GRAND PRIX D´AMOUR eine PORNO KARAOKE SHOW
Von/mit
MARIOLA BRILLOWSKA (Moderation, Chansons und Inszenierung) polnische Künstlerin
-Coomoderation GÜNTER REZNICEK, Hinkebein

Live Musik
FELIX KUBIN mit REZNICEK und MARIOLA

In der internationalen Jury
-KOSTIA GLORIA RA, Schauspiel-Jungsstar und Gewinnerin der SYNCHRO-ECHO 2003
-CARL PHILIPP LIEBEHENZ, jünster Schwuler Deutschlands, Gewinner des SYNCHRO ECHO 2002
-LARISSA NATALJEWNA, Schönheitscgirurgin aus der EX-Sovjetunion

Diverse Pornospezialisten wie
-ROSA VON PRAUNHEIM, Kultregisseur
-MANFRED CARZOW, Leiter des SUPER ACHT PORNO PROJEKTORS FLENSBURG
-LIVIA IN LOVE, persönliche sexy Assistentin aus Schweden und Backroundsängerin
-ALEXAJ TCHERNYJ, der Mann mit dem Magnetischen Schweanz aus der Ukraine und Bauchtänzer
-CHRISTINE aus WIEN, aus der OTTO-MÜLL KOMMUNE

Auch diesmal werden die Teilnehmer der bereits dritten PORNO KARAOKE SHOW den berühmten GRAND PRIX D´AMOUR Preis gewinnen können. Dafür werden sie lustvoll und wie sie nur können Filmauschnitte der Sparten BLÜMCHENSEX, OSWALD KOLLE und HARDCORE synchronisieren, bis sich ihre Zungen vom Laster der Artikulation befreien, Virtuosität der Laute beherrschen und erotische Welten, leicht wie skandinavische Luft, geschmeidig wie arabisches Vaselin, weich wie ungarische Wolle, anziehend wie das Magnet des Erotomannen, zart wie ein Babypopo und elastisch wie Latex aus Tschechien herbeizaubern werden.



Und am
23.01.2004
geht es weiter wie folgt:
SZPITAL POLSKI
im Hebbel auf Ufer am
23.01.04
Von/mit
MARIOLA BRILLOWSKA, ENSEMBLE und GÄSTEN


Krankes Europa. Polen ist kein Land, Polen ist ein Zustand. Der Pole in der Mitte dreht mindestens ein mal am Tag durch, haut sich Teller auf den Kopf, hortet Babies und rote Bete für den BARSZCZ. Er bezieht Kleider auf Kissen. Er speist von Türen. Bulgaren sind für ihn falsch, Tschechen dämmlich, Deutsche stumm, aber die Ungarn Brüderchen. Der Pole ist boniert und kindisch. Er kommt in SZPITAL POLSKI auf die PEDIATRIE, geleitet von Amme WIKTORIA ehemals WIKTOR LUUKASZEWICZ. Währenddessen wird die Krankenhauskoordinatin MARIOLA BRILLOWSKA von ihrer am Kopf gewachsenen syjamesischen Schwester NOWA GROTESKA getrennt. Die Operation leitet DR.. MANUEL MUERTE, der schwarze Chirurg aus Deutschland. Er wird später DR.. BRILLOWSKA alle Organe sammt der drei Nieren aus dem Leib entfernen. Die Halbschwedin, Halbschwester, Halbdoktor LIVIA IN LOVE auch LOVIA genannt, spritzt MUERTE müde. DR.. ALEXAJ, der ukrainische Elefant TCHÖRNYJ ritzt seinen Namen auf den Arm der Mutter LARISSA, einer urinfaszinierten Laborantin. WALIDI der Kropolalist treibt es weißlich. Schwarz, magisch, absurd, makaber, TEATR und CINEMA. Das müssen Sie sich angucken. Sowas haben Sie noch nie gesehen.


Ensemble/Darsteller
-MARIOLA BRILLOWSKA/POLEN+DEUTSCHALAND
-NOWA GROTESKA/DEUTSCHLAND
-LIVIA IN LOVE/SCHWEDEN
-WIKTOR LUKASZEWICZ/POLEN
-ALEXAJ TCHÖRNYJ/UKRAINE

Gäste
-TEATR CINEMA/POLEN
-MANUEL MUERTE/DEUTSCHLAND

Regieassistenz
CHRISTINE EDER/ÖSTERREICH

Bühnenbild/Kostüme/Inszenierung
MARIOLA BRILLLOWSKA

Musik
FELIX KUBIN








this website will be fully launched spring '04 by me